Design Thinking im Unternehmen ein Buch auf das ich mich sehr gefreut habe. Ingrid Gerstbach eine sehr sympathische und begeisternde Autorin, welche mir bereits aus Ihrem Podcast zum Thema Design Thinking bekannt gewesen ist, hat nun zum gleichen Thema ein Arbeitsbuch heraus gebracht.
Mit ihrer tollen Art beschreibt sie die Anwendung und Einführung der Prozesse und Methoden rund um das Design Thinking, mit allen Hürden und Hindernissen auf die man dabei stoßen könnte. Dabei erkennt man das die Autorin auf einen großen Schatz in praktischer Erfahrung und theoretischen Wissen zurückgreifen kann. Das Buch ist gut strukturiert und lässt sich gut und entspannt lesen. Toll geschrieben und gegliedert. Mit einer fülle sehr schöner Illustrationen welche zum weiteren Verständnis beitragen.

 

Besondern gut gefällt mir das die Autorin auch über den Tellerrand hinaus schaut. Nach einer Einführung in die Methode und deren Anwendung, sich intensiv mit den Besonderheiten im Unternehmensumfeld beschäftigt. Etwas was ich in vielen vergleichbaren Büchern oft vermisse. Dabei geht es um Themen wie zum Beispiel: Wie überzeuge ich das Management, wie präsentiere ich, wie beschreibe ich meine Tätigkeiten, wen rekrutiere ich in mein Team und vieles mehr …..

Große Hürden auf die man sich meistens nur schlecht vorbereiten kann und die im schlimmsten fall ein schnelles Aus für das eigene Streben mit Design Thinking bedeuten kann. Sicher kein einfaches Thema aber auch hier bekommt man zumindest einen kleinen Beistand der einem bei der Vorbereitung helfen kann.

       

Ein tolles Buch welches ich jedem empfehlen kann, der sich mit der Einführung von Design Thinking im Unternehmen beschäftigen möchte. Dieses Buch zu lesen ist auf jeden fall ein guter Start.

Eine Fortsetzung mit weiteren Ideen und Gedanken ist wohl auch schon in Arbeit. Ein Termin ist mir noch nicht bekannt aber auch darauf können wir uns freuen.

 

 

It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

One thought

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.